Webcam-Betrug / Erpressung - Was kann getan werden?

Webcam-Betrug / Erpressung - Was kann getan werden?

Situation

Eine Person zeigt sich vor einem sogenannten "Mädchen" (einem Webcam-Betrüger).

  • Der Webcam-Betrüger registriert das Opfer und erpresst es dann, indem er um Geld bittet.
  • Wenn das Opfer nicht zahlt, postet der Betrüger das Video auf Youtube (oder einem anderen: Facebook, Dailymotion, etc ...).

Die meisten Webcam-Betrügereien stammen aus Westafrika, hauptsächlich aus Côte d'Ivoire und Benin.

Was kann getan werden?

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit dem Betrüger
  • Löschen Sie den Betrüger aus Ihrer Kontaktliste.
  • Wenn der Betrüger versucht, Sie zu kontaktieren, antworten Sie ihm nicht.
  • Senden Sie kein Geld an den Betrüger
  • Video melden, falls auf Youtube (oder einer anderen Video-Streaming-Plattform) gepostet.
    • Ein Video auf Youtube melden: //support.google.com/youtube/contact/privacy2
  • Vermeiden Sie es, vor einer Webcam zu protzen.
  • Schützen Sie sich in sozialen Netzwerken.

Kurzes Video über Web-Betrüger

Vorherige Artikel Nächster Artikel

Top-Tipps